Daniel Klaus


Schriftsteller | Freier Autor



AKTUELLES

Verfilmung der Geschichte „4 Wände“, Regie: Anjorka Strechel
Cast: Anjorka Strechel, Jerry Kwarteng, Peter Foyse, Dietmar Nieder
Director of Photography: Wedigo von Schultzendorff


Weitere Infos hier

BIOGRAPHIE

Daniel Klaus wurde 1972 in Wiesbaden geboren und wuchs in Niedernhausen am Taunus auf. Er studierte in Mainz und Berlin Evangelische Theologie. Nach längeren Auslandsaufenthalten in Paris und Istanbul lebt er in Berlin.

Für seine schriftstellerischen Arbeiten wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Walter-Serner-Preis, dem Literaturförderpreis Ruhrgebiet und dem Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste.

Wikipedia  |  Literaturport


VERÖFFENTLICHUNGEN

Seit 2005 Kolumnist für die taz
2006 - 2009 Kolumnist für die Wochenzeitung der Freitag
2003 - 2008 Kolumnist für die Stuttgarter Zeitung

Beiträge u. a. für: 1LIVE, BR2, SWR2, Hamburger Abendblatt, Sächsische Zeitung, Wiesbadener Kurier, junge Welt, Dolomiten, tip-Berlin, Eulenspiegel, Das Magazin, Lesefutter, literiki, Literaturtelefon Frankfurt, Literaturtelefon Mainz, Literaturtelefon Kiel, Poesie-Agenda, Jaron-Verlag, Knaur-Verlag, konkursbuch-Verlag.

LITERATURZEITSCHRIFTEN
Am Erker, Der Dreischneuß, Die Novelle, do!PEN, DUM, entwürfe, erostepost, etcetera,  Kazze, keine! delikatessen, Klivuskante, Konzepte, La Otra, laufschrift, Lichtungen, Macondo, Ostragehege, Podium, Salbader, Spella, Stint, storyatella, [um]laut, &radieschen, Zeichen&Wunder uvm.

AUSZEICHNUNGEN

AUSWAHL

2010 Longlist beim FM4-Literaturwettbewerb
2006/2007 Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung
2004 Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste
2003 Literaturförderpreis Ruhrgebiet
2002 Endrunde beim Literaturpreis Prenzlauer Berg
2000 Walter-Serner-Preis

„Es ist dies Subtile, diese sehr sanfte, vorsichtige Art, den Gefühlen ein Maßkleid aus Wörtern anzulegen, was die Jury an der Geschichte von Daniel Klaus überzeugt hat.“
(Aus der Laudatio zum Literaturförderpreis Ruhrgebiet)

„Die kurze Erzählung über Max lebt von den Brüchen und von Unausgesprochenem, ihr Reiz steckt zwischen den Zeilen.“
(Aus der Laudatio zum Walter-Serner-Preis)

LESEPROBEN

AUSWAHL

Leere Wasserflaschen, in: Am Erker
Frühling mit Giraffen, in: Salbader
Kniebeugen in Kairo
, in: der Freitag
Papa was a Rolling Stone, in: der Freitag
  Die S-Bahn-Taucherin, in: taz
Hubbba Bubba, in: taz
Duschgels, in: taz
Schnee, in: Lesefutter

IMPRESSUM

Daniel Klaus, Schönstraße 94a, D-13086 Berlin
E-Mail: mail(at)danielklaus.com
Haftungsausschluss